Rotlicht zur Landtagswahl in NRW 2022 erschienen

Frühlingsfest der SPD

Am 30. April 2022 veranstaltete der Stadtverband der SPD Lichtenau ein Frühlingsfest an der Schützenhalle Lichtenau. Zu dieser Premiere spielte Lothar Pohlschmidt auf und kulinarisch sorgte ein Foodtruck für reichlich Hot Dogs. Im Speiseraum der Schützenhalle konnten Besucher Bilder der Lichtenauerin Tanja Curth bewundern und mit der Künstlerin ins Gespräch kommen. Curth schafft Comics im japanische Manga-Stil und beschäftigt sich mit Photokunst und Concept art. Ebenfalls anwesend war Landtagskandidat Michael Sprink, der gern ins Gespräch mit Bürger*innen der Energiestadt Lichtenau kam.

Mit dem Frühlingsfest bot der Stadtverband eine zentrale Veranstaltung im Wahlkampf an dem bei kostenfreien Speisen und Getränken in lockerer Atmosphäre mit dem Kandidaten das Gespräch gesucht werden konnte. Der Nachmittag stand unter dem Motto „Informieren – Diskutieren – Genießen“.

Klausur der Ratsfraktion der SPD

Am 24. April 2022 trafen sich die Mitglieder des SPD-Ratsfraktion zu einer Klausur in „Die Fabrik“ in Husen. Nach der Kommunalwahl 2020 hatte sich die Fraktion personell neu zusammengesetzt. Die Klausur war aufgrund von Corona die erste längere Sitzung innerhalb der Fraktion in Präsenz die die Möglichkeit bot, sich konstruktiv und kreativ über die Ratsarbeit auszutauschen. Hierbei stellten die Anwesenden fest, dass die bisherige gemeinsame Arbeit sehr gut funktioniere. Im zweiten Teil der fast fünfstündigen Sitzung ging es um zukünftige Projekte und Ideen.

Xaver Agethen, Wigbert Ottemeier, Christian Schulte, Wolfgang Scholle, Anja Ebner, Frank Braun, Thorsten Granitza, Eduard Richters,
Manfred Schäfers, Josef Schachten, Ulrich Löhr, Anton Renneke und Gerd Bauer (v.l.). Stephanie Lüke musste leider früher gehen und war beim Fototermin nicht mehr da.

Landtagskandidat Michael Sprink beim Stammtisch in Husen

Am 22. April 2022 gesellte sich Landtagskandidat Michael Sprink zum Stammtisch von Ratsmitglied Anton Renneke in Husen. In der kleinen aber diskussionsfreudigen Runde ging es u.a. um Windenergie und Umweltthemen in der Landwirtschaft.


Plakate kleben für den Wahlkampf 2022

Parteigenosse Christian stellte am 9. April 2022 die Halle seiner Firma in Husen zur Verfügung, damit wir warm und trocken an die hundert Wahlkampfplakate von Thomas und Michael und den Themen kleben konnten, die der SPD wichtig sind.


Außerordentlicher Kreisparteitag in Lichtenau

Am 8. April 2022 fand im TZL ein außerordentlicher Kreisparteitag sowie der Wahlkampfauftakt zur Landtagswahl in NRW am 15. Mai 2022 statt.

Besuch des Landtagskandidaten in Husen

Am 27. März 2022 besuchte Landtagskandidat Michael Sprink den Betrieb von Christian Schulte in Husen. Vor Ort informierte er sich über die Möglichkeiten von nachhaltiger Bauweise und Restaurierung.

Baumpflanzaktion von Verwaltung und Kommunalpolitik

In den letzten Jahren musste u. a. aufgrund von Trockenperioden, Stürmen und Käferbefall ca. 50.000 Meter Holz aus dem Stadtwalt entnommen werden.

Am 19. März 2022 wurden in einer Stunde von knapp dreißig Angehörigen der Verwaltung und des Rates der Energiestadt Lichtenau ca. 2.000 Setzlinge. Es wurden Weißtanne, Lärche, Douglasie, Eiche und Kiefern gepflanzt. Birke und Fichte sollen sich aus eigenem Bestand selbst regulieren.

Bis zur Nutzbarmachung dieser jungen Bäume werden 30 bis 50 Jahre vergehen.

Die Aktion ist der Auftakt zu „Lichtenau in Bewegung – Aktiv für den Wald“. Die Lichtenauer Bürgerinnen und Bürger haben bis zum 1. Mai die Chance, sich aktiv für den Wald in Lichtenau einzusetzen. Das Konzept ist denkbar einfach: Wer sich bewegt sammelt Punkte, für die nach Abschluss der Aktion neue Bäume im Stadtgebiet Lichtenau gepflanzt werden. Die Teilnahme erfolgt über die kostenfreie App „Teamfit“, in der die sportlichen Aktivitäten erfasst und in Punkte umgewandelt werden. Weitere Infos auf der Seite der Stadt Lichtenau www.lichtenau.de


Haushaltsberatungen der SPD 2021

Die eigentlich in Präsenz geplanten Beratungen zum Haushaltsentwurf 2022 wurden von der SPD-Fraktion aufgrund der aktuellen Situation, wie schon im Februar 2021, in den virtuellen Raum verlegt.

Der Videokonferenz am Sonntag, 21. November waren auch Bürgermeisterin Ute Dülfer, die allgemein Stellvertreterin Vanessa Tegethoff und Kämmerer Andreas Dreier zugeschaltet.

Der Fraktion wurde von Seiten der Verwaltung der Entwurf detailliert erläutert, sowie Fragen offen und konstruktiv beantwortet. Hierbei zeigte sich, dass der „Haushalt der Generationen“ auch ein Haushalt der Herausforderungen sein wird. Die anstehenden enormen Investitionen im Bereich der Schulen, Kindertagesstätten, Feuerwehrgerätehäuser und des Sports sind Aufgaben, wie sie die Stadt Lichtenau noch nie stemmen musste. Die Investitionsleistungen betreffen dabei alle Dörfer unserer Stadt und erfordern eine gemeinsame und solidarische Kraftanstrengung. Wie weitreichend diese Anstrengungen finanziell wirken, erläuterte der Kämmerer. Insgesamt besteht für 2022 ein Finanzbedarf von ca. 14,9 Mio. Euro. Im Anschluss an die gemeinsame Sitzung mit den drei Vertreter*innen der Stadt beriet die Fraktion intern über den Haushaltsentwurf und über etwaige Anträge. In einem weiteren digitalen Workshop am 27. November werden die entwickelten Ideen innerhalb der Fraktion beraten und anschließend eingereicht werden. Vorgesehen ist, dass der Haushalt der Stadt Lichtenau in der Ratssitzung am 16. Dezember 2021 verabschiedet wird.



SPD-Fraktion freut sich über die gelungene Eröffnung des Markt-Tages in Lichtenau

SPD-Fraktion besucht Künstler der die Tiere an der Altenau geschaffen hat

Lichtenau (ae). Sie sind unübersehbar: die aus Beton gegossenen überdimensionalen Tierskulpturen des Künstlers Raphael Strauch die entlang der Altenau Spalier stehen. Die Skulpturen sind nicht nur naturgetreue Abbilder eines Rotmilans, einer Fuchsmutter samt Jungen und einer Groppe, sondern sie sind laut Strauch auch widerstandsfähig und halten es aus, wenn ein Kind darauf herum klettert und damit Natur erlebbar wird. Beeindruckt von den naturgetreuen Abbildungen der Skulpturen, organisierte SPD-Mitglied und sachkundiger Bürger im Ausschuss Stadtmarketing, Wirtschaftsförderung, Tourismus, Kultur und Ehrenamt des Rates der Stadt Lichtenau Christian Schulte aus Atteln, einen Besuch der SPD-Fraktion beim Künstler in Helmern.

„Ich bin Schaffender“, so Strauch über sich. Der Bildhauer und Restaurator hat sich durch Talent und Kunstfertigkeit einen großen Erfahrungsschatz erarbeitet, der unter anderem im Bereich der bildhauerischen Rekonstruktion für die Denkmalpflege deutschlandweit gefragt ist.
In der Werkstatt des Künstlers konnten die Fraktionsmitglieder mehr über die Entstehung der insgesamt zehn Tierskulpturen erfahren, die entlang der Radroute „Lebendige Altenau“ unter anderem in Henglarn, Atteln und Husen stehen.

Von jedem der zehn Tiere gibt es fünf limitierte Nachgüsse. Mit einigen dieser Nachgüsse organisiert Strauch jetzt eine Wanderausstellung.
„Ich will mit dem rot angemalten Rotmilan auf die gefährdete Tier- und Pflanzenwelt machen“, sagt Strauch über den 900 Kilo schweren Greifvogel, der von Helmern aus jetzt auf den sogenannten Demonstrationszug der Tiere gehen wird.

Die Ausstellung korrespondiert mit der Arbeit von Strauchs Frau Kirsten die eine Wildvogelhilfe betreibt und ebenfalls Restauratorin und Künstlerin ist.

Der Besuch des Ateliers und der Vogelhilfestation inspirierte die Mitglieder sehr. „Wir sehen uns bestimmt wieder“, sagte Anton Renneke am Ende des beeindruckenden Besuchs.

RotmilanSPD
Stelldichein mit Milan: Thomas Koch, Christian Schulte, Christiane und Anton Rennecke, Xaver Agethen und Stephanie Lüke zu Besuch beim Künstler Raphael Strauch (v.l.) Foto: Anja Ebner



Strauch_1
Unter Einhaltung der AHA-Regeln konnten die Mitglieder im Garten von Strauch seine Kunstwerke hautnah erleben.



sTRAUCH_"
Diese Tiere sind der erste Abdruck aus den von Strauch entworfenen Formen. Gegossen sind die Figuren aus Beton.



Sommerfest des Stadtverbandes der SPD Lichtenau und Herbram-Wald 2021


Sommerfest des Stadtverbands der SPD Lichtenau am 17. September 2021 in Herbram unter der 3G-Regel.

Bundestagskandidat Burkhard Blinert und Landtagskandidat Michael Spring freuten sich über den politischen Austausch mit den Genossinnen und Genossen in Herbram.
Gratulation_JH
Die Mitglieder des Stadtverbandes bedanken sich bei Josef Hartmann, Bürgermeister a.D. für sein Engagement und seine Arbeit
als Bürgermeister von Lichtenau (2014 – 2020)